Ausgabe April 2019

Die Ausgabe APRIL 2019 erschien am Mittwoch, den 03. April 2019.

Ausgabe Mai 2019

Anzeigenschluss für die Ausgabe Mai: Mittwoch, 10. April 2019

Dann mit folgenden Themen:

  • Vatertag

  • Muttertag

  • Heimlich

  • Balkon & terrasse

  • Stellenmarkt 

  • veranstaltungen

  • tippS

Editorial:

Liebe Leser

Wie feiert man eigentlich Ostern, dass der Sinn des Festes
wieder deutlich wird?

Also wer als Christ Ostern richtig feiern will, der geht natürlich in die Kirche. Am Karfreitag gibt es zum Essen traditionell Fisch – das Symbol des Christentums. Fleisch ist zur "Reinigung der Sinne" durch Fasten untersagt, Fisch als "Fleischersatz" aber erlaubt. Viele Klöster legten sich Fischteiche an, um versorgt zu sein. Und das führte dazu, dass sogar eine neue Fisch-Spezies auf den Tischen landete: der Biber. Mönche erklärten ihn zu einem fischähnlichen Wassertier, schon war er ein "erlaubter Leckerbissen" auf dem vorösterlichen Speiseplan.

Dann kommt der Ostersamstag – das ist der Tag der Grabesruhe Christi. Ein Frühjahrsbrauch ist das Entzünden von Feuern. Das Licht kommt in die Welt, mit der Finsternis ist es bald vorbei. Da Jesus nach biblischen Berichten in der Nacht von Samstag auf Sonntag auferstanden ist, wird die Auferstehung durch Kerzenlicht in der Osternacht symbolisiert. Die aufgehende Sonne weist auf die Auferstehung Christi hin. Traurigkeit und Stille sind nun vorbei – Ostern ist das Fest der Hoffnung und Auferstehung, jetzt darf gefeiert werden.

Viele beginnen den Ostersonntag mit einem ausgiebigen Frühstück. Nun können auch die Kinder mit der Suche nach bunten Eiern beginnen, die Sie …äh …der Osterhase vorher versteckt hat. Im Christentum wurde das Ei zum Symbol für die Auferstehung Jesu Christi. Dass Eier zum Ostergeschenk wurden, hat sicher auch praktische Gründe. Seit dem Mittelalter verbot die Kirche in der Fastenzeit den Verzehr von Eiern. Die Folge war, dass sich vor Ostern große Mengen an Eiern ansammelten, zumal der Vorfrühling eine gute Legezeit der Hühner ist. Damit der Eierüberschuss nicht verdarb, wurden die Eier abgekocht und haltbar gemacht.

Jetzt wird auch das Fasten gebrochen, das am Aschermittwoch mit der 40-tägigen Buß- und Fastenzeit begonnen hat. Denn Verzicht üben hat gut getan, auch wenn es am Anfang schwer fiel. Ist es geschafft, darf man stolz auf sich sein, denn es braucht Durchhaltevermögen und vor allem Selbstdisziplin.

Entweder in der Osternacht oder noch vor der Morgendämmerung finden die kirchlichen Feiern der Osternacht statt. Wer es schafft zu dieser Zeit schon aus den Federn zu kommen, nimmt Teil am ursprünglichen Gedanken, der Ostertage. Versuchen Sie es, es lohnt sich.

Ich wünsche Ihnen frohe Osterfeiertage und viel Spaß bei der Eiersuche.

Wir sehen uns im nächsten Schaufenster.
Ich freue mich auf Sie!

 

 

 

 

 

Wir sehen uns im nächsten Schaufenster.
Ihre Nicole Kaiser

SCHAUFENSTER – AKTUELL, INFORMATIV, REGIONAL

Anzeigen werden im Schaufenster neben redaktionellen Texten und passenden Rubriken platziert und niemals in einem chaotischen Durcheinander. Das ist für Sie die Garantie, dass die Anzeigen im Schaufenster auch gelesen werden. Es erscheint in bester Papier- und Druckqualität, ist bunt und beinhaltet hochwertige Anzeigen. Jeden Monat erscheint das Schaufenster als Hochglanz-Magazin.

Unser Erfolgsrezept seit 1985 – wir richten uns nach den Menschen in der Umgebung. Unsere Themen sind regional ausgerichtet und orientierten sich an Ihren Interessen. Sie umfassen Aktionen und Termine in den umliegenden Städten, Kunst und Kultur, kompetente Partner, Fit im Leben und interessante Tipps.

Für Sie ist das Schaufenster von großem Nutzen, nicht nur wegen unserem breit gefächerten Themengebiet, sondern auch weil wir direkt und kostenlos an die Haushalte verteilt werden.

Unser Magazin muss nicht abonniert werden. Denn nur die Werbung, die ins Haus kommt wird gelesen.

 

SCHAUFENSTER
DAS MAGAZIN

Wilhelm-Schussen-Straße. 28
88427 Bad Schussenried

KONTAKT
email. info@buschtrommel.de
fon.    07583 4000 70
www.buschtrommel.de

BÜROZEITEN
Mo. - Do. 9 -12 & 14 -17 Uhr
Fr. 9 -12 Uhr
Sa. - So. geschlossen